Call for Papers

Bisherige Calls

Allgemein

Alle Einreichungen für movements werden zunächst in der Redaktion (blind) diskutiert und bei grundsätzlicher Annahme in das entsprechende Review-Verfahren gegeben.

Bei der Einreichung sollte die angedachte Rubrik vermerkt werden:

  • wissenschaftliche Aufsätze (ca. 40.000 Zeichen)
  • Interventionen (ca. 20.000 Zeichen): politische und theoriepolitische Positionspapiere in essayistischem Format
  • Forschungswerkstatt (ca. 20.000 Zeichen): Berichte und Reflektionen aus der (Feld)Forschung
  • Protokolle (ca. 15.000 Zeichen): Dokumentationen von politischen Interventionen, Prozessen und Bewegungen, von Konferenzen und Workshops
  • Rezensionen (ca. 8.000 Zeichen)

Die Zeichenangaben sind Richtwerte und können (begründet!) unter- oder überschritten werden.

Beiträge können in jedem Fall auf Deutsch oder Englisch verfasst sein, weitere Sprachen sind auf Anfrage möglich.

Einreichungen bitte ausschließlich an:

Hinweise zu Formatierung und Zitation finden sich in unserem Stylesheet.